Home - Blogs - BeyondCubes (QV) - Barcodes in QlikView darstellen
Mittwoch, den 30. Mai 2012 um 09:37 Uhr

Barcodes in QlikView darstellen

Artikel bewerten
(0 Bewertungen)
Erstellt am Mittwoch, 30. Mai 2012

Die Darstellung von Daten in Form von Barcodes kann besonders bei QlikView-Analysen im Bereich Lager und Logistik, Retail, Versand oder Retouren nötig sein - zum Beispiel für die Generierung von Beipackzetteln oder Artikel-Stammkarten direkt aus der Benutzeroberfläche heraus. Die Möglichkeit, per URL Grafikdateien in Textboxen anzeigen zu können erscheint hier zunächst vielversprechen - ist jedoch auf den zweiten Blick nicht sehr "ökonomisch", da die Gefahr von Datenmüll in Form von ungepflegten Ablageverzeichnissen für die Barcode-Files unbedingt immanent ist. Hinzu kommt, dass gegebenenfalls die Übergabe von Daten an ein externes Toll vonnöten ist.

Eine wesentlich einfachere Lösung hat ihren Ursprung in der Tatsache, dass QlikView die Microsoft Windows Schrifttypen nutzt. Da Barcodes eine binäre Darstellung von alphanumerischen Barcodes sind, gibt es eine Reihe von kostenlos nutzbaren "Barcode-Fonts" im Internet zum Download.

Die Einbindung erfolgt durch einfache Ablage des entsprechenden .ttf-Files in das Windows-Schriftarten-Verzeischnis (über die Systemsteuerung zu erreichen). Danach steht der Schrifttyp sofort zur Verfügung (ggf. Neustart des QlikView-Clients notwendig).

Nach der Installation des Barcode-Schrifttyps lässt sich dieser in allen Objektformen auf der QlikView-Oberfläche in den Objekteigenschaften, Reiter "Schriftart" auswählen - die Feldinhalte werden nun als Barcode dargestellt.

WICHTIG: Diese Vorgehensweise machte es notwendig, den Schrifttyp auf allen QlikView-Installationen, wo die QVW genutzt werden soll, zu installieren.

Read more

Kommentar hinterlassen