Home - Blogs - Operations Manager - SCOM 2012 - Speichern im Default Management Pack
Freitag, den 27. Januar 2012 um 20:43 Uhr

SCOM 2012 - Speichern im Default Management Pack

Artikel bewerten
(3 Bewertungen)

Im System Center Operations Manager 2012 gibt es eine kleine, aber sehr nützliche Verbesserung beim Erstellen von Overrides.

Jeder der sich schon mal mit Anpassungen im Operations Manager Umfeld befasst hat, weiss um die Bedeutung des "Default Management Packs". Es wird immer als Vorbelegung beim Erstellen von Overrides eingesetzt, obwohl es eine klare Empfehlung von Microsoft gibt, dieses Management Pack nicht zu benutzten.

Auch ein Umbennen in "DO NOT USE DEFAULT MANAGEMENT PACK" oder "HIER NICHTS REINSCHREIBEN" ändert an der Vorbelegung des DropDown Feldes nicht.

Und mal ehrlich: wer hat da nicht auch schon ganz schnell mal den OK Button gedrückt.

Mit dem Operations Manager 2012 hat Microsoft nun ein Einsehen und belegt das Feld, in dem der Benutzer das Management Pack angeben muss, nicht mehr mit einem Standardwert. Es steht nun der Hinweis, das ein Management Pack ausgewählt werden muss.

Der "OK" Button bleibt zusätzlich noch ausgegraut, bis der Benutzer sein gewünschtes Management Pack ausgewählt hat:

alt

 

Damit sollte das versehentliche Speichern im ungeliebten Default Management Pack der Vergangenheit angehören.

Kommentar hinterlassen