Home - Blogs
Blogs

Veröffentlicht in Operations Manager
Mit der Installation eines SCOM 2012 Agenten wird auf einem System nun ebenfalls ein kleines grafisches Konfigurationstool installiert. Mit diesem Tool hat man die folgenden Möglichkeiten: den Agenten zu einer weiteren Management Gruppe hinzufügen den Agenten aus einer Management Gruppe entfernen die Active Directory Integration ein- bzw. auszuschalten den "Local Action Account" für den Agenten ändern Zu finden ist das Tool nach einer Agenteninstallation unter "Systemsteuerung/System und Sicherheit" (bzw. "Control Panel/System and Security"):   Nach dem Start des erhält man eine Liste der Management Gruppen, mit denen der Agent verbunden ist: Über Add / Remove kann eine weitere Management Gruppe hinzugefügt werden bzw. ein vorhandene gelöscht werden. Wird eine Gruppe in der Liste markiert, so erhält man mit der Edit-Funktion einen Dialog, in dem der lokale Action Account eingestellt werden kann. Damit gibt es nun ein sehr schöne Möglichkeit für einen Systemadministrator, spezielle Benutzerdaten für den Agenten zu setzen, ohne…
Veröffentlicht in Orchestrator (Opalis)
Mit der BETA Version ist mit dem Integration Pack für HP Operations Manager ein weiteres IP für System Center Orchestrator 2012 zum Download verfügbar: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&;id=28353 Dieses Integration Pack erweitert Orchestrator um dieses Activities für HP Operations Manager 9.x: Add Annotation Create Message Delete Annotation Delete Custom Attribute Get Annotation Get Message Launch Tool Monitor Message Own/Disown Message Set Custom Attribute Update Annotation Update Message Eine Beschreibung und Überblick aller bereits verfügbaren Integration Pack für Orchestrator gibt es hier: http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh295851.aspx.
Veröffentlicht in Service Manager
Seit einigen Wochen ist die Beta Version von Service Manager 2012 verfügbar. Ein Update von einer bestehenden Installation ist mit SCSM 2012 der einzigste supported Weg der Migration. Die ersten Updates bestehender Umgebungen sind bereits erfolgt und von diesen Erfahrungen wird hier berichtet. Die Best Practise für ein Update sieht wie folgt aus: Aktualisieren von SCSM 2010 inkl. Datawarehouse auf mindestens SP1, besser auf CU3 Aktualisieren von Windows Updates auf den bestehenden Servern auf aktuellsten Stand Installation vom aktuellsten Service Pack auf SQL 2008 (d.h. SP2 bzw. bei SQL 2008 R2 SP1) Aktualisierung beim Datawarehouse Hinzufügen der Funktion "Analysis Services" Aktualisieren der SCSM 2010 Datawarehouse Installation Konfigurieren der Data Sources (SCCM ab 2007 R3 und 2012 ab RC / SCOM 2012 RC) Aktualisierung des Service Manager Management Servers Beim Aktualisieren des "letzten Management Servers" werden EndUser und Analysten Portal deaktiviert, da dies ja nun im SharePoint liegt Aktualisieren der Connectoren…
Veröffentlicht in MS Allgemein
Das Service Pack umfasst eine Reihe neuer Funktionen und funktionaler Verbesserungen: New ReportsDer neue Site Activity Report listet alle Datentransfers zwischen Benutzern und bestimmten Internetseiten. FehlermeldungenFehlermeldungen werden nun in völlig veränderten Ansichten präsentiert.Diese können mit dem neuen Service Pack noch einfacher auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden und z.B. auch eingebettete Objekte beinhalten. Kerberos AuthentifizierungBeim Einsatz eines Network Load Balancing (NLB) Array können Sie ab sofort auch Kerberos Authentifizierungen verwenden.
Veröffentlicht in Operations Manager
Neue Möglichkeiten mit dem SCOM 2012 RC Dashboard and Widget Wizard Mit dem neuen Dashboards beim System Center Operations Manager 2012 RC ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten. Erstellen von Dashboard mit verschiedenen Serversystemen Einstellen eines vordefinierten Zeitbereichs Positionierung der Widgets einfach anpassbar Freie Beschriftung der Widgets Filtern in den Widgets Screenshot SCOM 2012 RC Dashboard:
Veröffentlicht in Operations Manager
Microsoft setzt die Veröffentlichung der Release Candidates ihrer System Center Produktsuite nach System Center Virtual Machine Manager 2012, System Center Orchestrator 2012 und System Center Configuration Manager 2012 nun mit  dem System Center Operations Manager 2012 fort. Den Download von Operations Manager 2012 finden Sie hier: Operations Manager 2012 RC download
Veröffentlicht in Orchestrator (Opalis)
Mit der BETA Version ist mit dem Integration Pack für Active Directory ein weiteres IP für System Center 2012 Orchestrator zum Download verfügbar: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=28020 Dieses Integration Pack erweitert Orchestrator um dieses Activities: CreateUser DeleteUser UpdateUser GetUser CreateComputer DeleteComputer UpdateComputer GetComputer CreateGroup UpdateGroup DeleteGroup GetGroup GetOU ResetUserPassword DisableUser EnableUser UnlockUser MoveUser RenameUser AddUserToGroup RemoveUserFromGroup AddComputerToGroup RemoveComputerFromGroup DisableComputer EnableComputer MoveComputer RenameComputer AddGroupToGroup RemoveGroupFromGroup MoveGroup Über die Verfügbarkeit weiterer Integration Packs für Orchestrator hatte ich an dieser Stelle bereits berichtet: System Center Orchestrator 2012 Integration Pack for VMware vSphere RC: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27846 System Center Orchestrator 2012 Integration Pack for IBM Tivoli Netcool/OMNIbus RC: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27847 Diese IPs ergänzen die Integration Packs für die aktuellen System Center Versionen die mit  Orchestrator 2012 RC verfügbar waren. Configuration Manager 2007 Data Protection Manager 2010 Operations Manager 2007 R2 Service Manager 2010 Virtual Machine Manager 2008 R2 http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27842
Veröffentlicht in Operations Manager
Wenn ein System Center Operations Manager Agent sich im Gray-State befindet gibt es verschiedene Möglichkeiten die Funktion wiederherzustellen. Analyse des Operations Manager Logs auf dem fehlerhaften System durchführen. Wenn keine Fehler ersichtlich kann ein zurücksetzen des Agenten die Funktion wiederherstellen. Dazu unter Monitoring/Operations Manager/ Agent / Agent Health State im Fenster Agent Sate den Agenten auswählen und mit der Aktion Flush Health Service State and Cache den Agenten zurücksetzen. Der Task meldet keinen Sucess zurück, da auch dieser Task im Agent gelöscht wrd. Sollten im Log Lesefehler des Agenten angezeigt werden, kann durch umbenennen des Ordners "Health Sevice State" auf dem betroffenen System und des Neustart des Health Service(System Center Management Health Service) eine Erneuerung des Ordners und deren Inhalt erzwungen werden. Alle Management Packs und die Konfiguration werden neu geladen.
Seite 45 von 53