Home - Blogs
Blogs

Veröffentlicht in MS Allgemein
Die folgenden Buildnummern werden mit den Updates erreicht: 4.0.7577.173 (Lync Server)4.0.7577.336 (Lync Client)4.0.7577.337 (Aastra)4.0.7577.337 (Polycom) Unter den unten angegebenen Links finden Sie Deatils zu den behobenen Problemen. 2630296 Description of the update for Lync Server 2010:http://support.microsoft.com/kb/2630296/en-us 2630294 Description of the update package for Lync 2010:http://support.microsoft.com/kb/2630294/en-us 2633998 Description of the cumulative update for Lync 2010 Phone Edition for Aastra 6721ip and Aastra 6725ip:http://support.microsoft.com/kb/2633998/en-us 2634533 Description of the cumulative update for Lync 2010 Phone Edition for Polycom CX500, Polycom CX600, and Polycom CX3000:http://support.microsoft.com/kb/2634533/en-us 2628786 The IP telephone restarts unexpectedly after you sign in to Lync 2010:http://support.microsoft.com/kb/2628786/en-us
Veröffentlicht in Orchestrator (Opalis)
Der Release Candidate von dem Opalis-Nachfolger System Center Orchestrator 2012 ist jetzt hier als Download verfügbar: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=27842 Dort ist auch der Nachfolger des "Quick Integration Kit", mit dem man für Worklows eigene Objekte bzw.  Activities erstellen kann, als "Orchestrator Integration Toolkit" als separater Download verfügbar. Der ebenfalls separate Download der "System Center Orchestrator 2012 Release Candidate Integration Packs" beinhaltet die Integration Packs für diese System Center Produkte: System Center 2007 Operations Manager System Center 2010 Service Manager System Center 2008 Virtual Machine Manager System Center 2010 Data Protection Manager System Center 2007 Configuration Manager
Veröffentlicht in Service Manager
Ab sofort steht unter folgender Seite u.a. auch die öffentliche Beta vom System Center Service Manager 2012 zur Verfügung. http://technet.microsoft.com/en-us/evalcenter/hh505660 Es wird interessant, denn jetzt unterstützt der Service Manager alles, was Sie schon in der Version 2010 erwartet haben. In Kürze lesen Sie hier im BLOG weitere interessante Details.
Veröffentlicht in Operations Manager
Tim McFadden von Microsoft hat erneut ein kleines aber feines Tool geschrieben, welches das Leben im Umgang mit Management Packs erleichtert. MP2XMLPRO ist ein mit einer Benutzeroberfläche ausgestattetes Programm, mit dem man MP Dateien in XML Dateien umwandeln kann. Dabei stehen 3 verschiedene Varianten zur Verfügung: Eine einzelnen MP Datei in eine XML Datei umwandeln Alle MP Dateien in einem Verzeichnis in XML Dateien umwandeln Alle "gesealten" Management Packs über eine Verbindung direkt zum Root Management Server in ein lokales Verzeichnis als XML Datei exportieren Damit entfällt die Benutzung des weit verbreiteten Powershell Skriptes MP2XML.ps1. Das Tool findet man unter folgendem Link: MP2XMLPRO
Veröffentlicht in Operations Manager
Manchmal kommt es vor, dass man nicht alle Applikationen/Services auf einzelnen Systemen überwachen möchte. Um nicht alle Regeln und Monitore dieser Applikation per Override deaktivieren zu müssen, sollte man das Discovery auf diesen Systemen deaktivieren. Zunächst muss man das Objekt Discovery der enstprechenden Applikation für das Zielobjekt  (oder einer Gruppe von Zielobjekten) per disable Override deaktivieren. Was mache ich aber, wenn das Zielobjekt bereits discovered wurde? In diesem Fall kann man per Powershell über das remove_disabledmonitoringobject Kommando die Objekte, für die das Discovery deaktiviert wurde, wieder löschen. Syntax des Kommandos http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg132269.aspx  
Veröffentlicht in Orchestrator (Opalis)
Die Beta des SC Orchestrator steht zur Verfügung. DOWNLOAD: SC Orchestrator Weitere Informationen/Links: http://blogs.technet.com/b/systemcenter/archive/2011/06/15/announcing-the-system-center-orchestrator-beta.aspxhttp://blogs.technet.com/b/scorch/archive/2011/05/17/what-to-expect-in-the-system-center-orchestrator-beta.aspx
Veröffentlicht in Orchestrator (Opalis)
Es kommt sehr selten vor, aber es kann passieren:  Eine nachfolgende Activtiy wir mehr als einmal  getriggert, obwohl die Activtiy, die vorher ausgeführt wurde, nur ein Ergebnis hat und auch ‚Flatten‘ aktiviert ist.Grund dafür sind zwei Links zwischen  denselben Start und Ziel-Activities: Dies kann z.B. in sehr seltenen Fällen passieren, wenn man Objekte kopiert. Mit dieser Abfrage kann man diese identifizieren: ;WITH CTEAS(SELECT DISTINCT SourceObject, TargetObject, Count(*) OVER(PARTITION BY TargetObject, SourceObject) AS CountDupsFROM LINKS INNER JOIN                      OBJECTS ON LINKS.UniqueID = OBJECTS.UniqueIDWHERE (OBJECTS.Deleted IS NULL OR OBJECTS.Deleted = 0)      AND (OBJECTS.Enabled = 1)) SELECT     FOLDERS.Name AS FolderName, POLICIES.Name AS PolicyName, OBJECTS.Name AS SourceObjectName, CTE.CountDups AS NumberFROM         CTE INNER JOIN                      OBJECTS ON CTE.SourceObject = OBJECTS.UniqueID INNER JOIN                      POLICIES ON OBJECTS.ParentID = POLICIES.UniqueID INNER JOIN                      FOLDERS ON POLICIES.ParentID = FOLDERS.UniqueIDWHERE CTE.CountDups > 1 AND OBJECTS.Enabled = 1            AND (FOLDERS.Deleted IS NULL OR FOLDERS.Deleted = 0)            AND (POLICIES.Deleted IS NULL OR POLICIES.Deleted = 0)
Veröffentlicht in Service Manager
Beim Arbeiten mit Incident Management wird oftmals angefragt, ob das Incident Textfeld im Template vergrößert werden kann, damit hier ein unnötiges Scrollen entfällt. Mit folgender Anleitung können Sie genau dies Problem lösen: Erstellen eines neuen Management Packs für die Änderungen Auswählen des Incidents im Formularbrowser Auswahlen des Incident Formulars (Rechtsklick - Ansicht) Auswählen des Anpassen Buttons Speichern der Änderungen im in Punkt 1 erstellen Management Pack Auswählen des Textfeld "Beschreibung" Definition der Höhe in den Detaileigenschaften Abspeichern des Management Packs Importieren des Management Packs Die o.g. Vorgehensweise  ist in folgendem Video noch einmal dargestellt.
Seite 46 von 53