Home - Blogs
Blogs

Veröffentlicht in Service Manager
Beim Arbeiten mit Incident Management wird oftmals angefragt, ob das Incident Textfeld im Template vergrößert werden kann, damit hier ein unnötiges Scrollen entfällt. Mit folgender Anleitung können Sie genau dies Problem lösen: Erstellen eines neuen Management Packs für die Änderungen Auswählen des Incidents im Formularbrowser Auswahlen des Incident Formulars (Rechtsklick - Ansicht) Auswählen des Anpassen Buttons Speichern der Änderungen im in Punkt 1 erstellen Management Pack Auswählen des Textfeld "Beschreibung" Definition der Höhe in den Detaileigenschaften Abspeichern des Management Packs Importieren des Management Packs Die o.g. Vorgehensweise  ist in folgendem Video noch einmal dargestellt.
Veröffentlicht in Service Manager
Für SCSM 2010 SP1 gibt es eine interessante MP-Erweiterung mithilfe derer man Linux/Unix Systeme mittels Integration über den Operations Manager in die SCSM CMDB integrieren und darüber verwalten kann. Diese Lösung kommt zwar aus dem SCSM Product Team rund um "Nigel Cain", ist jedoch frei verfügbar und daher offiziell unsupported. Der Lösungsansatz ist relativ einfach und klar. Die Linux/Unix-Systeme werden per SCOM Integration in die System Center Landschaft integriert und dann per SCSM Connector in die SCSM CMDB synchronisiert. Einmal dort angekommen, ist es dann einfach möglich, Incidents, Problems oder Change Requests an diesen Objekten über Service Manager zu verwalten und nachzuhalten. Eine umfassende Dokumentation der Lösung kann hier nachgelesen werden: http://blogs.technet.com/b/servicemanager/archive/2011/10/05/unix-linux-management-in-scsm-new-unix-linux-computer-form-mp-released.aspx.
Veröffentlicht in Operations Manager
Um dieses Problem zu beheben ist eine Abfrage auf die OperationsManagerDB auszuführen. Diese Abfrage gibt als Ergebnis die Agenten aus, die in der Spalte "isManuallyInstalled" als Wert "true" haben. Folgende Abfrage wird im SQL-Management Studio ausgeführt: select b.displayname, h.isAgent, h.IsManuallyInstalled,h.basemanagedentityid  from mt_healthservice h inner join BaseManagedEntity b on h.basemanagedentityid = b.basemanagedentityid where h.isAgent = 'True'   Das Aktivieren besteht nun darin, den Wert in der Spalte „isManuallyInstalled“ auf „False“ zu setzen. update mt_healthservice set isManuallyInstalled = 'False' where basemanagedentityid = '' Wenn der Wert jetzt wieder auf "false" sollte in der Operations Manager Konsole beim Agenten wieder die Funktionen Change MS, Repair, Uninstall verfügbar sein.
Veröffentlicht in Operations Manager
Um in Demo-Umgebungen den Netzwerk-Monitoring Part des SCOM darzustellen ist es nicht immer möglich einen Switch bereitzustellen und genau diese Lücke schliesst das Tool von Jalasoft. Mit diesem SNMP-Device Simulator ist es möglich über eine Windows-VM verschiedene Netzwerkkomponenten darzustellen. Folgende Produkte können simuliert werden: Cisco Switches Cisco Router Cisco Firewalls Cisco VPN Concentrators Cisco Wireless devices 3Com Switches HP Procurve Switches F5 BigIp Nortel APC UPS Produkte ist unter folgendem Link verfügbar : http://www.jalasoft.com/Web/Product/Product.aspx?id=49
Veröffentlicht in Operations Manager
Folgende Probleme sind mit diesem Update behoben worden: Restart of non-Operations Manager services when the agent is updated. Updated ACS reports. TCP Port Probe incorrectly reports negative ping latency. MissingEvent Manual Reset Monitor does not work as expected. Drillthrough fails because of rsParameterTypeMismatch in the EnterpriseManagementChartControl. ACS - Event log message is truncated or corrupted in SCDW. UI hang caused by SDK locking. ACS Filter fails for certain wildcard queries. Edit Schedule button is disabled with SQL 2008 R2. Web console times out when you open the left navigation tree. Scheduled Reports view for Windows Server 2003 and for Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services SP3 CU9 returns "System.IndexOutOfRangeException: Index was outside the bounds of the array." Signed MPs cannot be imported when new attributes are added to existing classes. Für Crossplattform Unterstützung sind folgende Probleme behoben worden: Performance data for LVM managed partitions is not available. Process monitor does…
Veröffentlicht in Service Manager
Seit wenigen Tagen gibt es im Rahmen des TAP Programms für Service Manager 2012 eine neue Authoring Console mit vielen erweiterten Funktionen und Möglichkeiten. Warten Sie auf gespannte neue Informationen, sobald die Public BETA verfügbar wird. Es lohnt sich!
Veröffentlicht in Service Manager
Vor wenigen Tagen wurde das CTP2 Build des Service Managers für TAP Partner/Kunden fertiggestellt. Damit ist das Produkt nun "FEATURE COMPLETE", d.h. alle Funktionen sind integriert und es wird nunmehr lediglich noch Bugfixing betrieben.   Zu den neu integrierten Funktionen gehören: Sharepoint-basiertes Self-Service Portal Service Catalog  Service Requests mit integration in VMM and Orchestrator SLA Support für Incidents und Service Requests Release Management mit Unterstützung für parallele Aktivitäten Enterprise Data Warehouse mit Reporting auf Basis von OLAP Cubes Eine neue Authoring Console Diverse Erweiterungen, die von TAP Kunden und Partnern gefordert wurden   Damit steht die letzte geplante Version des SCSM 2012 vor der öffentlichen Beta zur Verfügung. Sie ist updatefähig auf die anstehenden Beta-Versionen, so dass ein Update auf Folgeversionen ab dieser Version sehr einfach gestaltet ist.
Veröffentlicht in Service Manager
Falls Sie in Ihrer SCSM Umgebung den Exchange Connector ausprobiert haben, sich danach aber dazu entscheiden, diesen wieder zu entfernen und vergessen vor der Deinstallation des entsprechenden Management Packs den bestehenden Connector zu entfernen, bleibt ein verwaister Connector übrig. Hier beschreibe ich nun einen Weg, diesen erfolgreich zu entfernen: Falls noch nicht erfolgt, Installation der SMLets (http://smlets.codeplex.com/)  Öffnen der PowerShell Console auf den Service Manager Ausführen von folgendem Befehl:Import-Module SMLetsGet-SCSMObject -Class(Get-SCSMClass –Name Microsoft.SystemCenter.Connector)Get-SCSMObject –Class (Get-SCSMClass –Name Microsoft.SystemCenter.Connector) | ?{$_.DisplayName –eq "Exchange Connector"} | Remove-SCSMObject –Force –Confirm Damit wird der verwaiste Connector erfolgreich entfernt.
Seite 47 von 53