Home - Blogs - Displaying items by tag: SCSM
Displaying items by tag: SCSM

Mit dem Exchange Connector für den Service Manager können Mails, die an ein Postfach geschickt werden, im SM automatisiert weiterverarbeitet werden. So können daraus neue Incidents erstellt oder der Status vorhandener Einträge verändert werden. Der Connector wurde zwar von Travis Wright - einem der führenden Persönlichkeiten im Service Manager Umfeld von Microsoft - geschrieben, wird aber offiziell nicht unterstützt.

Trotz dieser Tatsache wird der Connector in der Version 1 bzw. 2 für SCSM 2010 sowie der Version 3 für SCSM 2012 gerne eingesetzt.

Mit der Version 3 bin ich auf folgende Problematik gestoßen, deren Lösung ich hier zeigen will.
Nachdem ich gemäß Installationsbeschreibung den Connector in meiner Umgebung installiert hatte, erhielt ich bei jedem Durchlauf die folgende Fehlermeldung im Operations Manager Log auf dem Management Server:

ExchangeError

Die Ursache für den Abbruch besteht darin, dass die für das Logging verwendeten Registry Key nicht automatisch mit angelegt werden. Es muss somit manuell der folgende Schlüssen mit den beiden Werten erstellt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\System Center Service Manager Exchange Connector
Value: EnableEWSTracing   -> =1 Logeinträge werden in das Eventlog geschrieben
Value: LoggingLevel -> mögliche Werte 1 bis 7, je höher der Wert, desto genauer werden Logeinträge geschrieben

 

ExchangeConnectKey

Nach einem Neustart des System Center Management Dienstes auf dem Management Server läuft der Exchange Connector ohne Probleme.

 

Published in Service Manager

scsm logo

Unter Service Manager 2010 gab es die Möglichkeit, Ankündigungen (über z. B. Server-Downtimes) im EndUser Portal zu veröffentlichen. Mit Service Manager 2012 gibt es diese Funktion so nicht mehr. Der Grund hierfür liegt darin, dass das Service Manager 2012 Portal Bestandteil vom SharePoint ist.

Um trotzdem diese Funktion abbilden zu können, ist die Zuhilfenahme von Orchestrator. Unter Codeplex gibt es ein SharePoint Integration Pack (http://orchestrator.codeplex.com/releases/view/75877) mithilfe dessen die Integration von Service Manager, Orchestrator und SharePoint möglich wird.

  1. Die Vorgehensweise zur Konfiguration ist demnach dann:
  2. Hinzufügen eines SharePoint Annoucement Webparts in das bestehende SharePoint Portal
  3. Erstellen einer weiteren Spalte, in welcher die Announcement ID von Service Manager und SharePoint verknüpft wird.
  4. Erstellen eines Runbooks, welches neue Ankündigungen in Service Manager überwacht und diese ins Plain Text Format konvertiert.
  5. Beim Löschen von Ankündigungen sorgt ein Service Manager Workflow dafür, welcher ein Orchestrator Runbook ausführt, welches die Ankündigungen wieder löscht.

Eine detaillierte Anleitung ist zudem unter http://contoso.se/blog/.

 

Published in Service Manager
Thursday, 27 October 2011 19:50

Service Manager 2012 Public Beta verfügbar

scsm_logo

Ab sofort steht unter folgender Seite u.a. auch die öffentliche Beta vom System Center Service Manager 2012 zur Verfügung.

http://technet.microsoft.com/en-us/evalcenter/hh505660

Es wird interessant, denn jetzt unterstützt der Service Manager alles, was Sie schon in der Version 2010 erwartet haben. In Kürze lesen Sie hier im BLOG weitere interessante Details.

Published in Service Manager

scsm_logo

Beim Arbeiten mit Incident Management wird oftmals angefragt, ob das Incident Textfeld im Template vergrößert werden kann, damit hier ein unnötiges Scrollen entfällt.

Mit folgender Anleitung können Sie genau dies Problem lösen:

  1. Erstellen eines neuen Management Packs für die Änderungen
  2. Auswählen des Incidents im Formularbrowser
  3. Auswahlen des Incident Formulars (Rechtsklick - Ansicht)
  4. Auswählen des Anpassen Buttons
  5. Speichern der Änderungen im in Punkt 1 erstellen Management Pack
  6. Auswählen des Textfeld "Beschreibung"
  7. Definition der Höhe in den Detaileigenschaften
  8. Abspeichern des Management Packs
  9. Importieren des Management Packs

Die o.g. Vorgehensweise  ist in folgendem Video noch einmal dargestellt.

Published in Service Manager

scsm_logo

Für SCSM 2010 SP1 gibt es eine interessante MP-Erweiterung mithilfe derer man Linux/Unix Systeme mittels Integration über den Operations Manager in die SCSM CMDB integrieren und darüber verwalten kann. Diese Lösung kommt zwar aus dem SCSM Product Team rund um "Nigel Cain", ist jedoch frei verfügbar und daher offiziell unsupported.

Der Lösungsansatz ist relativ einfach und klar. Die Linux/Unix-Systeme werden per SCOM Integration in die System Center Landschaft integriert und dann per SCSM Connector in die SCSM CMDB synchronisiert. Einmal dort angekommen, ist es dann einfach möglich, Incidents, Problems oder Change Requests an diesen Objekten über Service Manager zu verwalten und nachzuhalten.

Eine umfassende Dokumentation der Lösung kann hier nachgelesen werden: http://blogs.technet.com/b/servicemanager/archive/2011/10/05/unix-linux-management-in-scsm-new-unix-linux-computer-form-mp-released.aspx.

Published in Service Manager

scsm_logo

Seit wenigen Tagen gibt es im Rahmen des TAP Programms für Service Manager 2012 eine neue Authoring Console mit vielen erweiterten Funktionen und Möglichkeiten. Warten Sie auf gespannte neue Informationen, sobald die Public BETA verfügbar wird. Es lohnt sich!

Published in Service Manager
Friday, 02 September 2011 09:56

SCSM 2012 CTP2 fertiggestellt

scsm_logo

Vor wenigen Tagen wurde das CTP2 Build des Service Managers für TAP Partner/Kunden fertiggestellt.

Damit ist das Produkt nun "FEATURE COMPLETE", d.h. alle Funktionen sind integriert und es wird nunmehr lediglich noch Bugfixing betrieben.

 

Zu den neu integrierten Funktionen gehören:

  1. Sharepoint-basiertes Self-Service Portal

  2. Service Catalog 

  3. Service Requests mit integration in VMM and Orchestrator

  4. SLA Support für Incidents und Service Requests

  5. Release Management mit Unterstützung für parallele Aktivitäten

  6. Enterprise Data Warehouse mit Reporting auf Basis von OLAP Cubes

  7. Eine neue Authoring Console

  8. Diverse Erweiterungen, die von TAP Kunden und Partnern gefordert wurden

 

Damit steht die letzte geplante Version des SCSM 2012 vor der öffentlichen Beta zur Verfügung. Sie ist updatefähig auf die anstehenden Beta-Versionen, so dass ein Update auf Folgeversionen ab dieser Version sehr einfach gestaltet ist.

Published in Service Manager
Friday, 02 September 2011 09:46

Verwaisten Exchange Connector entfernen

scsm_logo

Falls Sie in Ihrer SCSM Umgebung den Exchange Connector ausprobiert haben, sich danach aber dazu entscheiden, diesen wieder zu entfernen und vergessen vor der Deinstallation des entsprechenden Management Packs den bestehenden Connector zu entfernen, bleibt ein verwaister Connector übrig.

Hier beschreibe ich nun einen Weg, diesen erfolgreich zu entfernen:

  1. Falls noch nicht erfolgt, Installation der SMLets (http://smlets.codeplex.com/) 
  2. Öffnen der PowerShell Console auf den Service Manager
  3. Ausführen von folgendem Befehl:

    Import-Module SMLets
    Get-SCSMObject -Class(Get-SCSMClass –Name Microsoft.SystemCenter.Connector)
    Get-SCSMObject –Class (Get-SCSMClass –Name Microsoft.SystemCenter.Connector) | ?{$_.DisplayName –eq "Exchange Connector"} | Remove-SCSMObject –Force –Confirm

Damit wird der verwaiste Connector erfolgreich entfernt.

Published in Service Manager

scsm_logo

Seit wenigen Tagen steht die Version 2.0 des Exchange Connectors für Service Manager 2010 SP1 zur Verfügung. Dieses Release bietet keine neuen Features, sondern lediglich Bugfixes und Verbesserungen in den Bereichen:

- Erstellen von Incidents per Email

- Update Incidents per Email

- Schließen und Lösen von Incidents per Email

- Freigeben oder blockieren von Change Requests per Email

- Aktualisieren von Change Requests per Email

- Manuelle Aktivitäten als ERLEDIGT markieren per Email

- zu jeglicher Art von "Workitems" Anhänge hinzufügen

- Emailbenachrichtigungen aus der Console versenden

 

Der Download ist hier zu finden:

http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=26927

Published in Service Manager

Seit Kurzem ist das SP1 vom Provance IT Asset Management 1.2 verfügbar, welches zahlreiche neue Features mitbringt. Diese Verbesserungen sind nahezu im Bereich Software Asset Management zu finden. Die neuen Features sind:

 

- Verwaltung logisch zugewiesener Lizenzen

- Verwaltung installierter Lizenzen

- Verwlatung des Lizenzstatus

- Upgrade Pfade inkl. Lizenzstatus.

 

Diese neuen Features sehen in "live" wie folgt aus:

 

Software_Assignment

Software_OverviewLicense_Overview

 

Die Voraussetzungen dazu sind:

- SCSM 2010 SP1 mit CU2

Published in Service Manager
  • «
  •  Start 
  •  Prev 
  •  1 
  •  2 
  •  Next 
  •  End 
  • »
Page 1 of 2