Home - Blogs - Displaying items by tag: SCSM 2012
Displaying items by tag: SCSM 2012

Mit dem Exchange Connector für den Service Manager können Mails, die an ein Postfach geschickt werden, im SM automatisiert weiterverarbeitet werden. So können daraus neue Incidents erstellt oder der Status vorhandener Einträge verändert werden. Der Connector wurde zwar von Travis Wright - einem der führenden Persönlichkeiten im Service Manager Umfeld von Microsoft - geschrieben, wird aber offiziell nicht unterstützt.

Trotz dieser Tatsache wird der Connector in der Version 1 bzw. 2 für SCSM 2010 sowie der Version 3 für SCSM 2012 gerne eingesetzt.

Mit der Version 3 bin ich auf folgende Problematik gestoßen, deren Lösung ich hier zeigen will.
Nachdem ich gemäß Installationsbeschreibung den Connector in meiner Umgebung installiert hatte, erhielt ich bei jedem Durchlauf die folgende Fehlermeldung im Operations Manager Log auf dem Management Server:

ExchangeError

Die Ursache für den Abbruch besteht darin, dass die für das Logging verwendeten Registry Key nicht automatisch mit angelegt werden. Es muss somit manuell der folgende Schlüssen mit den beiden Werten erstellt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\System Center Service Manager Exchange Connector
Value: EnableEWSTracing   -> =1 Logeinträge werden in das Eventlog geschrieben
Value: LoggingLevel -> mögliche Werte 1 bis 7, je höher der Wert, desto genauer werden Logeinträge geschrieben

 

ExchangeConnectKey

Nach einem Neustart des System Center Management Dienstes auf dem Management Server läuft der Exchange Connector ohne Probleme.

 

Published in Service Manager

scsm_logo

Seit dem 26.06.11 findet in Redmond der SCSM 2012 TAP Airlift statt. Hier präsentiert das SCSM Produktteam von Microsoft ausgewählten Partnern weltweit die neuen Features und Funktionen des für Anfang 2012 angekündigten neuen Release von Service Manager. Da viele Informationen noch unter "Non Disclosure Agreement / NDA" sind, können wir diese noch nicht veröffentlichen, sondern diese zur Vorbereitung der anstehenden Projekte mit unseren Kunden bereits nutzen. Somit profitieren nicht nur wir, sondern auch jeder Kunde von den sich daraus ergebenen Möglichkeiten.

Der Airlift findet im PAC Platform Adoption Center statt (http://msdn.microsoft.com/en-us/bb286912).

Die bereits in unserem BLOG Eintrag von vor einigen Wochen erwähnten Funktionen wurden hier grundlegend bestätigt. D.h. uns erwarten sicherlich folgende Features in der neuen Produktversion:

- Release Management

- Service Request Management

- Parallele Aktivitäten im Release Management

- bessere Integration der PowerShell

- DataWarehouse Optimierung mit OLAP und Cube Unterstützung (PowerPivot mit Excel) für Reporting

u.v.m.

Es bleibt spannend ...

Published in Service Manager